Archiv für den Monat: Mai 2018

Frisch aus dem Giftschrank (Mai 2018)

Bekanntmachung Nr. 5/2018 der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien,
Listenstreichungen aus dem Bundesanzeiger vom 28. Mai 2018:

Mein Schatz, Wanda Clark, Taschenbuch Nr. 22 898 der Reihe Non Stop, Verlag Ullstein GmbH, Berlin, indiziert durch Entscheidung Nr. 4479 (V) vom 11. Mai 1993, bekannt gemacht im Bundesanzeiger Nr. 99 vom 29. Mai 1993.

Das Buch wird aus der Liste der jugendgefährdenden Medien gestrichen.

Entscheidung Nr. A 70/18 vom 9. Mai 2018 (Pr. 140/18).

Vibration, Chuck B. King, Taschenbuch Nr. 22 929 der Reihe Non Stop, Verlag Ullstein GmbH, Berlin, indiziert durch Entscheidung Nr. 4480 (V) vom 11. Mai 1993, bekannt gemacht im Bundesanzeiger Nr. 99 vom 29. Mai 1993.

Das Buch wird aus der Liste der jugendgefährdenden Medien gestrichen.

Entscheidung Nr. A 71/18 vom 9. Mai 2018 (Pr. 141/18).

Wilde schöne Desireé, Wanda Clavell, Taschenbuch Nr. 22 585 der Reihe Non Stop, Verlag Ullstein GmbH, Berlin, indiziert durch Entscheidung Nr. 4481 (V) vom 12. Mai 1993, bekannt gemacht im Bundesanzeiger Nr. 99 vom 29. Mai 1993.

Das Buch wird aus der Liste der jugendgefährdenden Medien gestrichen.

Entscheidung Nr. A 72/18 vom 9. Mai 2018 (Pr. 142/18).

Stormy Daniels vs Donald Trump

Seit Monaten kommen immer mehr Details über die Affäre von Stephanie Clifford aka Stormy Daniels und Donald Trump ans Licht. Hier meine Tweets und Retweets zum Thema:

“Blowjob” ist Gerichtssprache

Zeichnerische Darstellung von Fellatio (Wikipedia, CC BY-SA 3.0)

Bundesgerichtshof, Beschluss vom 23. Januar 2018 (1 StR 625/17):

Das Landgericht hat durch die Verwendung weniger einzelner, ursprünglich aus der englischen Sprache stammender Begriffe (wie „Blow-Job“ oder „Doggy-Style“)… im Urteil nicht gegen § 184 GVG [“Die Gerichtssprache ist deutsch.”] verstoßen. Dabei kann offenbleiben, ob die genannten Begriffe nicht ohnehin bereits in die deutsche Sprache übernommen worden sind, worauf der Generalbundesanwalt hinweist.