Archiv für den Monat: Juli 2014

Frisch aus dem Giftschrank (Juli 2014)

Frisch aus dem Giftschrank, Listenstreichungen aus dem Bundesanzeiger vom 31. Juli 2014, Bekanntmachung Nr.7/2014 der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien:

Angebandelt, Vincent Garden, Taschenbuch Nr. 22109, Ullstein Verlag GmbH, Berlin, indiziert durch Entscheidung Nr. 3620 (V) vom 8. August 1989, bekannt gemacht im Bundesanzeiger Nr. 159 vom 25. August 1989.

Das Buch wird aus der Liste der jugendgefährdenden Medien gestrichen.

Entscheidung Nr. 180/14 vom 18. Juli 2014 (Pr.308/14).

 

 

Immer der Reihe nach!, Ralph Cinelli, Taschenbuch Nr. 22108, Ullstein Verlag GmbH, Berlin, indiziert durch Entscheidung Nr.3619(V) vom 8. August 1989, bekannt gemacht im Bundesanzeiger Nr. 159 vom 25. August 1989.

Das Buch wird aus der Liste der jugendgefährdenden Medien gestrichen.

Entscheidung Nr. 181/14 vom 18. Juli 2014 (Pr.309/14).

Do schaugst oba oid aus

Die bayerische Landesmedienanstalt wird Werbung für Prostitution und Sexspielzeug in Radio und Fernsehen verbieten. Laut Beschluss des Medienrates vom 24. Juli 2014 soll entsprechende Werbung gemäß “Art. 111 a Abs. 2 Satz 1 der Bayerischen Verfassung… nur zwischen 23:00 und 06:00 Uhr ausgestrahlt werden” dürfen. Damit reagiere man auf “vermehrte Beschwerden von Hörern und Zuschauern.”

Selfie

SVAKOM GAGA INTIMATE CAMERA

Blocked!

Der britische Premierminister David Cameron hatte im letzten Jahr die “Säuberung des Internets” versprochen. Nun wurden die Ergebnisse der providerseitigen Filtermaßnahmen untersucht, mit einem vernichtenden Ergebnis: Jede fünfte Website ist gesperrt.

Die Open Rights Group bietet ein Tool, um einzelne Websites zu prüfen.

Mein Blog ist bei den meisten und größten britischen Providern geblockt:

 

Update: Am 22. Juli 2014 teilte die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom mit, dass die überwiegende Anzahl an Internetnutzern von der Möglichkeit eines Opt-Out zu den neuen Filtermaßnahmen Gebrauch macht (95% BT, 92% Sky, 96% VirginMedia, vgl. Bericht, S.17).