Nipplegate geht in die nächste Runde

Der Justizstreit um „Nipplegate“ geht weiter: Mehr als fünf Jahre nach dem Skandal um Janet Jacksons entblößte Brust hat der Supreme Court ein Berufungsgericht angewiesen, erneut zu prüfen, ob CBS die 550.000 Dollar zahlen muss. Der TV-Sender hatte Widerspruch gegen diese Rekordstrafe  eingelegt, eine erste Berufungsinstanz gab ihm Recht. Sänger Justin Timberlake hatte Jackson in der Superbowl-Halbzeit plötzlich das Top weggerissen und ihre rechte Brust entblößt. 90 Millionen saßen vor dem Fernseher.

nipplegate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.