Recht auf Busenfreiheit

Am Osterwochenende demonstrierten Frauenrechtlerinnen in Portland für das Recht auf Busenfreiheit. Während in einigen US-Bundesstaaten bereits die stillende Mutter einen Eintrag in die Sexualstraftäter-Datei riskiert, passierte in Maine von Seiten der Ordnungshüter wenig. Dennoch zeigten die Reaktionen der vornehmlich männlichen Öffentlichkeit, wie weit formales und wahrnehmbares Recht mitunter auseinanderklaffen: Die Demonstration wurde begleitet von Spott, anzüglichen Rufen und zahlreichen Gaffern mit Kameras. „Ich bin überrascht und wütend, dass eine regelrechte Wand von Männern da stand und guckte“, sagte Organisatorin Ty MacDowell dem Portland Press Herald.

Zum Thema: Nackt auf der Straße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.